www.zap-paderborn

2581 x gelesen

Verhinderungspflege

apocarelogosolo

Verhinderungspflege

WebambulantePflege05

Wenn ein Angehöriger wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder anderen Gründen daran gehindert ist, die Pflege durchzuführen, werden von der Pflegekasse die Kosten für die nötig werdende Ersatzpflege getragen – die sogenannte „Verhinderungspflege“.

Für diese gilt: maximal 42 Tage pro Kalenderjahr, sie kann sowohl einmalig „am Stück“, als auch gesplittet (tage- bzw. stundenweise) in Anspruch genommen werden.

Aufwendungen:

1.612 Euro pro Kalenderjahr. Seit 2015 kann für die Verhinderungspflege auch 50% der Kurzzeitpflege angerechnet werden, sofern für diesen Betrag im laufenden Kalenderjahr noch keine Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wurde. Somit würde sich der bereitgestellte Betrag für Verhinderungspflege auf insgesamt 2.418 Euro erhöhen.

Voraussetzung:

Neben der Einstufung in eine Pflegestufe muss der Pflegebedürftige vor der erstmaligen Inanspruchnahme mindestens sechs Monate von der Pflegeperson gepflegt worden sein. Die Verhinderungspflege muss vor der Inanspruchnahme bei der Pflegekasse beantragt werden.

Verhinderungspflege02

Für eine individuelle Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner:
HaraldM01Web
Harald Merbecks
ZAP – Paderborn
Warburgerstr. 66
33098 Paderborn
Tel.: 0 5251 – 20 11 40
Fax: 0 5251 – 20 11 41

e-mail-kontakt: klick!